Vegane Gemüsequiche

Beschreibung

Bild

Schnell gemacht, und ganz lecker halbwarm mit Salat oder am nächsten Tag zur Mittagspause.

Die Gemüse kann man natürlich variieren, im Frühjahr auch lecker mit Spargel. Hier das Rezept mit Spinat.

 

Menge
4 Portionen

Zubereitungszeit

30 Minuten

Kochdauer

40 Minuten
Gesamtzeit
1 Stunde, 10 Minuten

Anleitung

Spinat waschen und rüsten, und dann 2 minuten dämpfen oder kurz im Topf blanchieren. Abschrecken, das Wasser herausdrücken und in 1-2 cm grosse Stücke schneiden.

Veganer Eier-Rahm:

Sojarahm, Sojasauerrahm, Senf, Backpulver, Agar Agar, Brühpulver, Cashewmus, Ei-Ersatz, den klein geschnittenen Schnittlauch, dazu, den Knoblauch auspressen und dazugeben, und gut mit dem Mixer umrühren.

Den klein geschnittenen Spinat unterheben.

Gemüse:

Die Karotten in kleine Würfel schneiden, Zwiebel würfeln, und den Räuchertofu in ca. 0.5-1 cm grosse Stücke schneiden.

Die Pilze in scheiben schneiden.

Alles etwa 5 minuten anbraten, salzen.

Gemüse und Eier-Rahm mischen.

Kuchenteig:

Eine 26 cm grosse Kuchenform mit dem Kuchenteig auskleiden, das Gemüse mit dem Eierrahm dazu.

Backen:

Heissluft bei 180 grad 40 minuten.

Abkühlen:

Der vegange Eier-Rahm wird nicht sofort fest, wie normaler Eier-Rahm, normalerweise kommen da ja 6 Eier hinein. Am besten lässt man also die Quiche also etwas abkühlen, sonst ist sie noch zu flüssig.

Bemerkungen

Ihr braucht Kuchenteig, den kaufe ich im Supermarkt, in der Schweiz ist das einfach ein Wähenteig, hier ist der auch Vegan. Kann man aber auch aus mehl und etwas Margarine schnell selbst machen.